Werdegang

Miguel Farriol begann seine Ausbildung in grafischem Design und Fotografie in der Schule Elisava in Barcelona 1970. Als er 1971 an dem Kongress für Design I.C.S.I.D im Hafen von San Miguel teilnahm, entdeckte er Ibiza. Etwas in seinem Inneren änderte sich, als er nach 3 Jahren als freischaffender Grafikdesigner entschied auf die Insel zurückzukehren.

Mit einigen Freunden gründete er einen kleinen Agrarbetrieb, der genug für einen Stand auf dem Bauernmarkt produzierte. So lernt Miguel Farriol über die Erde, den Anbau und die Bedürfnisse der Pflanzen. Er kombiniert die Hacke mit dem Pinsel und stellt seine Bilder in ibizenkischen Galerien auf. Seine kreative Unruhe lässt ihn mit Gärten experimentieren und er entdeckt eine Welt, die voller künstlerischer Möglichkeiten ist.

Eine künstlerische und gärtnerische Ausbildung leiten ihn zu einer Arbeitsphilosophie, die ihn Raum, Licht und Farben mit Kreativität, Handwerkskunst und Professionalität interpretieren lassen.